Hyaluronsäure

Hyaluronsäure - Damit alles wie geschmiert läuft…

 

So kommen Ihre Gelenke wieder in Schwung

 

Was passiert dann, wenn die Kugellager an der Vorderachse Ihres Autos trocken laufen? Gar nichts mehr. Denn wenn das Schmierfett fehlt, können die Lager nicht mehr richtig arbeiten.

 

Ganz ähnlich verhält es sich mit den großen und kleinen Gelenken im menschlichen Körper. Auch sie benötigen „Gelenkschmiere“, damit die Verbindungen optimal funktionieren können. Die Gelenkflüssigkeit, deren Hauptbestandteil Hyaluronsäure ist, bildet der gesunde Organismus in ausreichender Menge selbst. Angeborene Fehlstellungen der Gelenke, Bewegungsmangel, Überbelastung der Gelenke durch Leistungssport oder schwere körperliche Arbeit und auch entzündliche Erkrankungen wie Rheuma und Arthrose können

dafür verantwortlich sein, dass der Körper keine ausreichende Versorgung

mit Gelenkflüssigkeit mehr sicherstellen kann.

Die Folge: Wie die Kugellager beim Auto laufen die Gelenke trocken und schmerzen.

 

Eine hochwirksame Therapiealternative zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Gelenkfunktion ist hier die Knorpelschutz-Behandlung. Ziel der Behandlung ist es, die fehlende Gelenkschmiere durch eine gut verträgliche Substanz - die Hyaluronsäure - zu ersetzen.

Dieses Mittel wird nach einem speziellen Herstellungsverfahren (Biofermatation) produziert, ist frei von Konservierungsstoffen und damit sehr gut verträglich. Wie eine flüssige Prothese füllt dieses Gleitmittel, das direkt in den Spalt zwischen den Gelenken gespritzt wird, die fehlende Gelenkschmiere auf, um so die Verbindung von Bewegung und Schmerz aufzulösen und umzukehren.

Oft spüren die Patienten schon nach der ersten Behandlung – erforderlich sind meist drei selten bis zu fünf Injektionen - eine deutliche Besserung. Der Schmerz klingt ab, Sie können sich wieder besser bewegen. Ihr Körper bildet mehr eigene Gelenkflüssigkeit und schützt

und stärkt dadurch die Gelenke. Weil die Knorpelschutz-Therapie die Beweglichkeit insgesamt verbessert, kommt es zugleich zu Langzeiteffekten. Dadurch lässt der Schmerz nicht nur zeitweise, sondern auch auf Dauer nach. 

Ein anerkannter wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweis steht aus. Die Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie empfiehlt aber die Behandlung als Baustein einer Athrosetherapie.

 

Sie möchten von dieser hochwirksamen Therapiealternative profitieren?

 

Unser Praxisteam informiert Sie gern ausführlich über den Behandlungsablauf und die zu erwartenden Kosten.